Unglaubliche Leistung von Valentin Guillod in Loket!

Unglaubliche Leistung von Valentin Guillod in Loket!

Press Release vom iXS Hostettler Yamaha MXGP Team nach dem GP in Loket:


Beim dreizehnten Stopp der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022, dem Grand Prix der Tschechischen Republik, herrschte im iXS-Hostettler Yamaha-Zelt große Aufregung. Valentin Guillod kehrte für einen weiteren Versuch auf die Weltbühne zurück und wurde in der Königsklasse von Kevin Brumann unterstützt, der sein Debüt in der Königsklasse auf einer YZ450F gab.
 
Das Wochenende begann mit einem echten Paukenschlag für Valentin Guillod, der im freien Training die drittschnellste Zeit fuhr und alle daran erinnerte, wozu er in der Lage ist. Obwohl das Ergebnis im ersten Wertungslauf nicht ganz so stark ausfiel, war die Fahrt unglaublich beeindruckend. Unsere #92 war in der ersten Runde Fünfundzwanzigster und kämpfte sich bis zur Zielflagge auf den dreizehnten Platz vor. Was für eine Fahrt! Der zweite Durchgang war ebenso unglaublich, denn er startete in den Top Ten und blieb dort auch während des gesamten Rennens. Am Ende des Laufes wurde er Neunter, was ihn in der Gesamtwertung auf den zehnten Platz brachte.

Der Sprung in die Königsklasse ist keine leichte Aufgabe, aber Brumann zeigte, warum dieser Wechsel die richtige Entscheidung war. Nach einem mäßigen Start im ersten Durchgang wurde er im Ziel Neunzehnter und holte bei seinem ersten Versuch auf der YZ450F gleich Punkte! Das gleiche Ergebnis wurde im zweiten Durchgang erzielt, als Brumann als Sechzehnter startete und die Ziellinie als Neunzehnter überquerte. Mit den Plätzen 19 - 19 belegte er den zweiundzwanzigsten Platz in der Gesamtwertung.

Der Hard-Pack-Reifen wurde nun zu den Akten gelegt - die Schaufel wird für den Grand Prix am kommenden Wochenende im bodenlosen Sand von Lommel benötigt. Der Große Preis von Flandern wird die vierzehnte Runde der laufenden Saison sein.

Valentin Guillod: "Es war ein sehr positives Wochenende! Ich hatte von Anfang an ein sehr gutes Gefühl auf der Strecke. Ich hatte einen sehr, sehr schlechten Start im ersten Rennen und kam bis auf P13 zurück. Auf dem Papier war es nicht so toll, aber das Fahren war schön. Zu Beginn des zweiten Rennens lag ich auf dem zehnten Platz und wurde Neunter. Ich habe im ersten Rennen viel Energie verbraucht, aber im zweiten Rennen konnte ich noch ein gutes Ergebnis erzielen. Ich denke, ich hatte den Speed, um noch weiter vorne zu sein."

Kevin Brumann: "Danke an das Team, das mir die Möglichkeit gegeben hat, in die MXGP-Klasse einzusteigen! Es war ein guter Renntag. Ich habe viel gelernt und auch ein paar Punkte mit nach Hause genommen, was mein Ziel bei meinem YZ450F-Debüt war. Jetzt wollen wir sehen, was wir bei den kommenden Rennen erreichen können."

 


 

Excitement buzzed around the iXS hostettler Yamaha tent at the thirteenth stop of the 2022 FIM Motocross World Championship, the Grand Prix of Czech Republic. Valentin Guillod returned for another go at chasing on the world stage and was joined in the premier division by Kevin Brumann, who was making his premier-class debut aboard a YZ450F.

The weekend started with a real bang for Valentin Guillod, who had the third-quickest time in free practice and reminded everyone what he is capable of. Although the result was not quite as strong in the first moto, the ride was incredibly impressive. '92' was twenty-fifth on lap one and clawed his way to thirteenth by the time that the chequered flag waved. What a ride! The second moto was just as incredible, as he started in the top ten and stayed there for the duration. Ninth was secured in the stint, which put him in tenth in the overall classification.

Jumping into the premier class is no easy task, but Brumann excelled and proved why making such a change was the correct decision. Starting twenty-fourth in moto one, after a so-so start, he advanced to nineteenth at the finish line and secured points in his first attempt aboard the YZ450F! The same result was secured in the second moto, as Brumann started in sixteenth place and crossed the finish line in nineteenth. 19-19 scores put him twenty-second in the overall classification.

The hard-pack tyre has been shelved now – the scoop will be required for this weekend's Grand Prix in the bottomless sand of Lommel. The Grand Prix of Flanders will host round fourteen of the current term.

Valentin Guillod: "It was a very positive weekend! I was feeling so good on the track from the start of the weekend. I made a very, very bad start in the first moto and came back to P13. It wasn't great on paper, but the riding was nice. I was around tenth place at the start of moto two and finished ninth. I used a lot of energy in the first race, but still salvaged a good result in that second one. I think I had the speed to be higher than that."

Kevin Brumann: "Thanks to the team for giving me the opportunity to step into the MXGP class! It was a good day of racing. I learnt a lot and took a couple of points home too, which was my goal in my YZ450F debut. Now let's see what we can do at the upcoming races."


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen