Rennbericht MXGP Maggiora von Loris Freidig

Rennbericht MXGP Maggiora von Loris Freidig

Die Weltelite begeisterte am GP of Italy in Maggiora die Massen. Viele Fans aus der Schweiz waren vor Ort und feuerten unsere Stars lautstark an. Die 7. Runde der diesjährigen Weltmeisterschaft war vor allem für 1 Fahrer ein ganz grosses Highlight - Loris Freidig. #

Loris Freidig konnte sich am vergangenen Wochenende einen grossen Traum erfüllen: am Startgatter mit der Weltspitze zu stehen und sich der Elite zu stellen!!! Danke Loris, dass du uns an deinem Traum teilhaben lässt und uns einen Einblick mit deinem Rennbericht gönnst:

 

Die Traditionelle Strecke in Maggiora ist eine der schönsten Strecken in ganz Europa. Sie bietet alles was das moderne Motocross Herz begehrt! Grosse Sprünge, tiefe Spurrillen und guter, griffiger Boden. Die Strecke ist perfekt in die Natur eingebettet worden und die Auf- und Abfahrten sind spektakulär. Die perfekte Mischung zwischen Old School Motocross und den modernen grossen Sprüngen in Verbindung mit der perfekten Präparation macht es unglaublich spassig auf diesem Terrain Runden zu drehen.

Am Samstag fanden zwei Trainings und ein Qualirennen statt. Schnell fühlte ich mich wohl auf der tollen Strecke und konnte es richtig geniessen.
Im Qualirennen erreichte ich den 25. Rang, was mir erlaubte am Sonntag in den Rennen als 25. an den Start zu rollen.

In der Nacht auf Sonntag regnete es aus Strömen und es schien kein Ende zu haben.
Die Strecke präsentierte sich am Sonntag in einem sehr nassen Zustand. Runde für Runde verbesserte sich die Strecke und wurde "fahrbarer".

1. Wertungslauf
Beim Start reihte ich mich im hinteren Teil des Feldes ein und ich hatte anfangs Mühe mit der sehr schwierigen Strecke und suchte nach guten Spuren. Ich habe es sehr genossen auf der sehr schwierigen Strecke zu fahren und nahm die grosse Herausforderung an. Ich konnte mich gegenüber meinem Gegner Deghi bei Rennhälfte behaupten und beendete so das Rennen auf Rang 24.

2. Wertungslauf
Der Start zu diesem Rennen gelang mir viel besser und ich war ziemlich weit vorne in der ersten Kurve! Ein wirklich geniales Gefühl!!!
Ich genoss es Runde für Runde und fand immer besser ins Rennen und gab alles was in mir ist. Ich fuhr ein sehr tolles Rennen und beendete auf Rang 21 in diesem Feld voller Top-Athleten.

 Ein echt "geiles" Erlebnis beim MXGP in der Open Klasse am Start zu stehen! Ich kann es nicht in Worte fassen wie genial das ganze Wochenende für mich war.


Es ist unbeschreiblich, wie ein tolles Team ich habe und wie ihr alle hinter mir steht. Mein Vater ist scheinbar unermüdlich immer meine Bikes auf Toplevel zu präparieren und Aline, mein Schatz gibt mir zu jedem Zeitpunkt die Kraft und Sicherheit die ich brauche, ohne euch, meine Familie, meine Sponsoren und Supporter wäre nichts möglich.
Es waren sehr viele Fans vor Ort und es hat mich sehr berührt wie ihr mich Runde für Runde angefeuert habt!!! Danke allen die mich auf jegliche Art und Weise unterstützen und einen Beitrag zu diesem Riesen-Effort beitragen! DANKE!

Mit den besten Grüssen
Loris #31

 

 Die Bilder sind von Jey Crunch - danke für die tollen Aufnahmen.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen