Pressemitteilung vom iXS MXGP Team nach dem MX in Linden BE

Pressemitteilung vom iXS MXGP Team nach dem MX in Linden BE


Kevin Brumann: Erfolgreiches Comeback in Linden!

Die Leidenszeit für den Schweizer Kevin Brumann ist vorbei. Am vergangenen Wochenende feierte der 17jährige nach mehr als vier Wochen verletzungsbedingter Rennpause sein Comeback beim Rennen zur Schweizer Inter MX-Meisterschaft in Linden. 

Für Kevin Brumann war der Start in der MX2-Klasse sein diesjähriges Debüt in der nationalen Serie. Den Ehrendinger erwartete hochkarätige Konkurrenz im motocrossverrückten Dörfchen Linden bei Bern. Dazu eine wunderschöne Naturstrecke idyllisch auf fast 1000 Meter Höhe gelegen, die Heimat des Motorrad-Weltmeisters Tom Lüthi. Im ersten Lauf bei besten Bedingungen konnte sich „Brumi“ sofort in der Spitze einordnen und fuhr gegen starke WM-Piloten wie Valentin Guillod und den Italiener Rubini. Im Laufe des Rennens büsste Brumann zwar seine Hinterradbremse ein, konnte aber nach dem Ausfall von Rubini Platz 2 ins Ziel fahren. Auch im zweiten Lauf gelang Kevin eine super Vorstellung trotz einsetzendem Starkregen. Er hielt sich hartnäckig in der Spitze, konnte die Rundenzeiten der beiden WM-Piloten mitgehen und wurde im Ziel auf Platz 3 gewertet.

Team-Manager Daniel Zollinger freute sich über das erfolgreiche Wochenende seines Fahrers: „Das Wichtigste ist, Kevin fühlt sich wieder fit nach der langen Pause, er braucht natürlich noch Zeit auf dem Motorrad. Wir sind sehr zufrieden mit dem Wochenende in Linden und mit der Entwicklung von Brumi.“

 In zwei Wochen wird Kevin Brumann nochmals die Gelegenheit zum Start in der nationalen MX-Meisterschaft beim Rennen in Grosswangen nutzen. Danach beginnt die Vorbereitung auf sein WM-Comeback am 19. September in Riola Sardo auf Sardinien.

 

Kevin Brumann: Successful comeback at Linden!

The time of suffering for the swiss Kevin Brumann is over. Last weekend, the 17-year-old celebrated his comeback in the swiss Inter MX Championship race in Linden after a four-week break because of an injury.

For Kevin Brumann, the start in the MX2 class was his debut in the national series this year. Top-class competition awaited the Ehrendinger in the motocross-crazy village of Linden near Bern. With a beautiful natural track, wonderful located at almost 1000 meters above sea level, the home of motorcycle worldchampionTom Lüthi. In the first heat with perfect conditions, “Brumi” was able to stay in the leading group and race against strong championship riders like Valentin Guillodand the Italian Rubini. During the race Brumann lost his rear brake, but was able to cross the finish line after a DNF of Rubini. In the second heat, too, Kevin managed a great performance despite of heavy rain. He was again in the leading group, able to keep up the pace of the two World Championship racers and was classified in third place at the finish jump.

Team-Manager Daniel Zollinger was absolutely delighted with his rider’s successful weekend: “The most important thing is that Kevin feels fit again after the long break, of course he still needs some time on the bike. We are very satisfied with the weekend in Linden and with the development of Brumi."

In two weeks, Kevin Brumann will again take the opportunity to race the national MX-Championship at the track of Grosswangen. After that, preparations will start for his World Championship comeback on September 19 at Riola Sardo/Sardinia.

 

 Fotos vom iXS MXGP Team


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen