MXGP Riola Sardo (ITA): Erfolgreiches Comeback von Kevin Brumann in der Motocross-WM!

MXGP Riola Sardo (ITA): Erfolgreiches Comeback von Kevin Brumann in der Motocross-WM!

Für den 17jährigen Schweizer Yamaha-Piloten Kevin Brumann war der zehnte WM-Lauf in Riola Sardo, Sardinien eine ganz besondere Erfahrung. Nach längerer verletzungsbedingter Rennpause feierte Kevin sein Comeback mit dem iXS MXGP Team und das in der heissumkämpften MX2-Weltmeisterschaft, dem höchsten Prädikat des Motocrosssports.

Bereits im Freien Training auf einer der schwersten Sandstrecken der Welt deutete Brumann mit Platz 12 sein Können an. Leider verkrampfte er sich im Zeittraining und bekam harte Unterarme. Resultierend daraus, war es nur Startplatz 29 für Kevin. Danach wurde es ernst, der erste Rennlauf der MX2-Klasse stand an. „Brumi“ wurde in der Startkurve eingeklemmt und begann sein Rennen auf Platz 30. Danach fand der Aargauer schnell seinen Rhythmus und gute Spuren. Im Ziel finishte Kevin Brumann auf Platz 21 und damit nur knapp ausserhalb der Punkte. 

 Für Lauf 2 hatte sich der Teenager einiges vorgenommen und das setzte er direkt nachdem das Gatter fiel um. Zunächst lag Kevin auf Rang 16, übernahm schnell Platz 15 und erreichte nach zwei Dritteln des Rennens sensationell Position 13! Leider unterlief ihm noch ein kleiner Ausrutscher, doch im Ziel stand Rang 16 und fünf Punkte zu Buche. Damit ist es das bisher beste Ergebnis von Brumann in seiner jungen WM-Karriere.

 Team-Manager Daniel Zollinger war stolz auf seinen Schützling: „Wir sind alle superhappy über den Rennsonntag von Kevin hier in Sardinien. Wir wissen, dass noch viel mehr möglich ist, aber bleiben auf dem Teppich. Bis zum nächsten WM-Lauf in Teutschenthal wird Kevin fleissig mit seinem Trainer Max Nagl arbeiten.“

 

 

MXGP Riola Sardo (ITA): Successful comeback for Kevin Brumann in the Motocross World Championship!

For 17 year old swiss Yamaha-Racer Kevin Brumann the tenth World Championship round in Riola Sardo, Sardinia was a very special one. After a long break from racing due an injury, Kevin celebrated his comeback with the iXS MXGP Team in the MX2 World Championship, the highest level in motocross.

Already in free practice on one of the toughest sandy tracks in the world, Brumann showed his skills with place 12. Unfortunately, he cramped up in the timed practice and got hard forearms. As a result, Kevin was only 29th on the grid. Then it was time for the first heat of the MX2 class. “Brumi” got stuck in the first turn and started his race in 30th place. After that the man from Argovia found his rhythm and good lines pretty quick. At the finish line Kevin Brumann managed a 21st place and sadly just outside of the points.

The teenager had big plans for Heat 2 and he proved that right after the gate dropped. Kevin was in 16th place, quickly took over 15th place and sensationally reached 13th place after two thirds of the race! Unfortunately, he slipped up a little bit, but at the end of the race he finished 16th and scored five points. This is Brumann's best result so far in his young worldchampionship career.

Team-Manager Daniel Zollinger was proud of his rider: “We are all super happy about Kevin’s raceday here at Sardinia. We know that much more is possible, but we keep our feet on the ground. Kevin will be working hard with his trainer Max Nagl until the next World Cup which will take place in Teutschenthal."

 

 

Bilder © Eva Szabadfi

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen